Blick zurück … und nach vorn!

Zugegeben, der erste Monat des neuen Jahres ist nun schon fast vorbei, aber irgendwie hat das neue Jahr für mich gefühlt verspätet angefangen und bisher war noch nicht wirklich Zeit für einen Rückblick …
2012 war für mich wohl eines der aufregendsten, bewegtesten, stressigsten und auch schönsten Jahre – inhaltlich hätte es wohl auch für drei Jahre gereicht 😉
Angefangen hat das zurückliegende Jahr mit der AVP-Tagung in Mainz, deren Organisation viel Einsatz gekostet, aber auch viel Spaß gemacht hat! Mein Kreativworkshop bei Andreas Jakobs hat mir großartige Impulse beschert und ganz viele Ideen freigesetzt. Der frische, geistige Wind war ein Vorbote für die großen Veränderungen, die sich bereits anbahnten. Seit März führe ich everybody’s public alleine und die erste Zeit war geprägt von den Umstrukturierungen und der Neuorientierung.

Loslaufen lohnt sich 😉

Insgesamt hat die Neuausrichtung meiner Selbstständigkeit den Schwerpunkt im letzten Jahr gesetzt und jede Menge Erkenntnisse und Entwicklungen in Gang gebracht. Weiterhin alleine selbstständig zu sein, war eine ganz bewusste Entscheidung und die Überlegungen haben mich bestärkt, tatsächlich meinen Weg zu gehen. Dazu gehören zwei wichtige Erkenntnisse dieses Jahres: Erstens vertraue ich meinem Bauch und höre bewusst in mich hinein und zweitens habe ich wieder einmal gelernt, dass es im Leben und in einem selbst Schatzkisten gibt, die sich zu öffnen lohnen. Manchmal müssen diese wie gute Ideen erst einmal gefunden werden und häufig auch reifen bis der richtige Zeitpunkt kommt. Die Entscheidung, eine Ausbildung zum Systemischen Coach zu machen, ist das Ergebnis eines solchen Prozesses … Manchmal weiß man am Beginn des Weges nicht, wohin es einen tatsächlich führen wird, aber es lohnt sich genau das herauszufinden. Mittlerweile weiß ich, dass ich mit der Coachingsausbildung und weiteren Fortbildungen genau das Richtige gemacht habe – und das ist ein unglaubliches Gefühl!

Ich habe so viel gelernt im letzten Jahr, mich weiterentwickelt und -qualifiziert, Sicherheit gewonnen, Fähigkeiten entdeckt, Kompetenzen ausgebaut und für mich ganz viel Klarheit und Gewissheit gewonnen. So schaue ich zutiefst dankbar zurück – dankbar nicht zuletzt für ein wunderbares Umfeld, das mich durch die gesamte Zeit getragen, mich unterstützt, inspiriert und ermutigt hat. 
Für das neue (Lebens-)Jahr schaue ich also positiv gespannt nach vorne, freue mich auf Überraschungen und Entwicklungen, arbeite ich auf Ziele hin, stelle ich mich vertrauensvoll Veränderungen und genieße das große Abenteuer – und genau das wünsche ich auch allen anderen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.